> Start

   


Start
Aktuelles
Kurse
Termine
Häufige Fragen
Unser Team
Kontakt
Referenzen
Anfahrt
Wohnen
Leitbild
Fotogalerie
VIA-Chronik
Impressum

Bündnis 2014 – für eine bessere Ärzte-Integration in Deutschland

Wir sind Kooperations- partner:

Marburger Bund und
VIA-Institut für Bildung und Beruf

 

 


Aktuelle offizielle Informationen zum Thema der Anerkennung Ihres Berufs in Deutschland finden Sie hier: www.berufliche- anerkennung.de .

 

Das VIA-Institut – gemeinsam auf dem Weg

Willkommen im deutschen Gesundheitswesen!

Ärzte und Ärztinnen aus vielen Ländern der Erde, die in Deutschland leben oder die nach Deutschland kommen möchten, und hier in ihrem Beruf solide und mit Erfolg arbeiten möchten, begrüßen wir herzlich auf dieser Seite und in unserem Institut. Als Ärzte-Integrations-Zentrum in Deutschland dürfen wir Ihnen sagen: Fühlen Sie sich willkommen in einem Land, das gute Ärzte dringend benötigt! Sprechen Sie mit uns, holen Sie sich den Rat, den Sie brauchen.

Physicians from many countries of this world, who live in Germany or want to move to Germany to work here in their profession proficiently and successfully, feel welcome in our institute! We as Integration-Center in Germany tell you: Good physicians are urgently needed in this country. We can show you the way. Talk to us.

A los médicos de todos los países del mundo, que viven en Alemania o que quisieran venir a Alemania para ejercer aquí su profesión con éxito y pericia, sean bienvenidos en nuestro portal y en nuestro instituto! Como centro internacional de integración para médicos en Alemania nos permitimos decirle: sientáse bienvenido en Alemania que está falto de médicos.  Hable con nosotros, no dudaremos en asesorarle y ayudarle a encontrar el camino hacia una exitosa carrera con nosotros.

Наш институт сердечно приветствует врачей из разных стран мира, живущих в Германии или желающих переехать сюда, чтобы успешно работать здесь по своей специальности! Как центр, специализирующийся на интеграции врачей в Германии, мы с уверенностью можем сказать Вам: наша страна остро нуждается в хороших врачах! Обращайтесь к нам, мы укажем Вам дорогу!

Notre institut souhaite la bienvenue à tous les  médecins venant du monde entier et vivant en Allemagne ou désirant y venir pour exercer leur métier avec professionnalisme et succès. En tant que centre d'intégration en Allemagne, nous pouvons vous affirmer que ce pays a besoin de bons médecins et cela de toute urgence. Nous vous indiquerons la marche à suivre ... Contactez-nous!

Seit 1995 gibt es das VIA-Institut als internationales Lernzentrum für Sprache und Beruf für Ärztinnen und Ärzte und andere Gesundheitsfachkräfte in Nürnberg. Mitten in Deutschland. Für hochqualifizierte Fachkräfte aus allen Kontinenten, die zum Arbeiten und Leben nach Deutschland kommen.

Trainieren und Lernen ist dabei nur eine Seite des Erfolges. Die andere ist eine intensive und umfassende persönliche Beratung und Begleitung bei dem Weg in die deutsche Arbeitswelt. In einer Migrationssituation in einer hochkomplexen Gesellschaft braucht man einen guten Gesprächspartner: Informiert, kompetent, offen und empathisch - das ist unser Berater-Team vom VIA-Institut. Jahrelange Erfahrung und ein dichtes Netzwerk zu Behörden, Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland machen uns zu einem der renommierten Beratungszentren für Migranten/innen in Deutschland, besonders für Gesundheitsberufe.

Denn hier liegt unser Schwerpunkt: Wir vermitteln aktuelles medizinisches Wissen für Deutschland, Fachsprach- und  kommunikationstraining für Ärztinnen und Ärzte und andere Gesundheitsfachkräfte. Der Erfolg bestätigt unsere Konzepte und unsere hohe Qualität. So fanden weit über 500 Ärztinnen und Ärzte aus über 50 Herkunftsnationen hierdurch zu einer erfolgreichen und nachhaltigen Berufslaufbahn in Deutschland. Viele Absolventen arbeiten heute schon als Fachärzte in Klinik oder Praxis.

Unser Lehrgangssystem ist modular aufgebaut. Es beginnt, ähnlich wie Universitätssemster, zwei Mal im Jahr, immer Mitte März und Anfang Oktober.

Der Herbst-Winter-Lehrgang 2013/2014 begann am 10. Oktober 2013 (I. ab 10.10.13 MediGlossa: Deutsch, Ärztliche Kommunikation, Diagnostik; II. ab 2.12.13 VIA Kolleg Humanmedizin - Vorbereitung auf Kenntnisprüfung und erfolgreiches Arbeiten in der Klinik) und ist ausgebucht.

Der Frühjahr-Sommer-Lehrgang 2014 beginnt am 01. April 2014. Wie immer ist der Lehrgang sowie seine einzelnen Module für die öffentliche Förderung durch Bildungsgutschein (100% Förderung) zertifiziert (Maßnahme-Nummern bei der Agentur für Arbeit: 735/0468/2013, 735/0465/2013, 735/0466/2013, 735/00467/2013).

Junge Ärztinnen und Ärzte aus EU-Staaten können durch das Programm MobiPro (ERU-Bundesrepublik Deutschland) gefördert werden. Informationen dazu gibt es direkt bei uns.

Für Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland, die nicht von der deutschen Arbeitsverwaltung gefördert werden können, stehen großzügige Stipendien für die Teilnahme an den VIA-Lehrgängen bereit. Die Marburger-Bund-Stiftung, Berlin, sowie die Stiftung Ärzte helfen Ärzten, Berlin, gewähren sehr gut geeigneten Ärztinnen und Ärzten Stipendien, um gezieltes Lernen im Integrationsprozess zu fördern - damit werden "Best-Practice"-Beispiele für eine nachhaltige und an den hohen deutschen medizinischen Qualitätsstandards orientierte Ärzte-Integration unterstützt.

 

In angenehmer Umgebung und unter professioneller Anleitung trainieren Ärztinnen und Ärzte aus vielen Ländern der Welt, die nicht in Deutschland studiert haben, für eine erfolgreiche Berufslaufbahn im deutschen Sprachraum. Kommunikationstraining für die Klinik, Vermittlung aktuellen medizinischen Wissens, Vorbereitung der medizinischen Anerkennungsprüfungen, Prüfung für das Zertifikat Deutsch Niveau B2, Orientierung im deutschen Gesundheitswesen und intensive persönliche Beratung sind ideale Instrumente, um die Sprachprobleme in den Griff zu bekommen und im deutschen Sprachraum eine nachhaltige Mediziner-Karriere starten zu können. Kliniken und Unternehmen des Gesundheitswesens schätzen diesen Lehrgang hoch, weil er immigrierte Ärztinnen und Ärzte so vorbereitet, dass sie zu einer hohen medizinischen Versorgungsqualität beitragen können. Auch und gerade Ärztinnen und Ärzte aus den neuen EU-Mitgliedstaaten sind willkommen, denn auch für sie gilt ebenso, dass eine gute fachliche Kommunikationsfähigkeit und solide Grundkenntnisse der deutschen klinischen Standards nötig sind, bevor sie sich erfolgreich als Ärztin/Arzt klinisch einarbeiten können.

Für Ärztinnen und Ärzte mit einem Abschluss aus einem Land außerhalb der EU gibt es zudem eine weitere Herausforderung: Sie müssen eventuell zur Erlangung der Approbation eine sog. medizinische Kenntnissprüfung ablegen. Es wird auf dem Niveau des deutschen medizinischen Abschluss-Staatsexamens geprüft. Informationen über den genauen Inhalt und mögliche Lernwege bekommt man meist von den zuständigen Behörden leider nicht. Aber bei uns! Und zwar auch zur Neuregelung der Prüfung im Juni 2013, die dann ab 2014 überall in Deutschland gilt.

Wir bereiten auch auf die fachsprachlichen Prüfungen für immigrierte Ärztinnen und Ärzte vor, die einige Bundesländer eingeführt haben, z. B. die Prüfung "Patientenkommunikation" in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen. In diesen wird die Fähigkeit geprüft, als Arzt mit Patienten, Kollegen und nichtärztlichen Mitarbeitern irrtumsfrei, sachgerecht und vertrauenserweckend kommunizieren zu können.

Die Vermittlung ärztlicher Kommunikation auf allen Ebenen an immigrierte Ärztinnen und Ärzte ist unsere größte Kompetenz: Seit fast zwei Jahrzehnten entwickeln unsere ärztlichen Dozenten und Kommunikationstrainer zusammen mit unseren Deutschdozenten hierzu Lernkonzepte, Unterrichtsmaterialien und Wortschatzarbeits-Module und verknüpfen diese stets mit den Anforderungen der beruflichen Alltagspraxis.

Zu allen Prüfungen - medizinischen wie sprachlichen - erhalten unsere Teilnehmer auch eine grundlegende Lern-Orientierung durch Prüfungsprotokolle aus dem VIA-Absolventennetzwerk. Alle Teilnehmer/innen können an den Prüfungsprotokoll-Börsen teilnehmen und davon entscheidend profitieren.

Unsere Motivation: Wir möchten, dass Sie weiterkommen und Ihre Ziele erreichen können. Im Beruf wie im Leben.

Partnerschaftlichkeit wird in allen unseren berufsbezogenen Angeboten groß geschrieben. Lernprozesse beruhen auf Gegenseitigkeit. Ob beim Spracherwerb oder in der beruflichen Weiterbildung: Wir gehen ein Stück des Weges zusammen - daher unser Name: VIA, der Weg.

Beruflicher Erfolg und ein hohes sprachliches Niveau hängen eng zusammen -besonders wenn man in einem anderen Land arbeiten will.

Teilnehmer und Dozenten des VIA-Instituts (li vorne Hr. Dr. Roth, Mitte Hr. Dr. Klug) beim gemütlichen Zusammensein nach einer intensiven Lernwoche ...
 

Pluspunkte

  • Strenge Qualitätsmaßstäbe für Training und Unterricht
  • Fachliche Kompetenz unserer Dozenten aus Lehre und Berufspraxis
  • Unser fruchtbares Netzwerk im Wachstumsmarkt Gesundheitswesen
  • Stete Fortbildung unserer Mitarbeiter und Dozenten
  • Was man bei uns lernt, ist für die Berufspraxis notwendig, relevant und nützlich - das evaluieren wir ständig
  • Offenes Informationsangebot und eingehende Beratung auf unseren Informationstagen
  • Persönliche Atmosphäre, interessante Begegnungen
  • Service auch nach dem Lehrgang: Protokollbörse für diejenigen, die eine Kenntnispüfung machen. Vermittlung auf gute Assistenzarztsstellen im Rahmen unseres Klinik-Netzwerkes
  • Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV der Bundesagentur für Arbeit (Voraussetzung für 100% Förderung mit Bildungsgutschein nach dem SGB II und III – Arbeitsförderungsrecht)
  • Wir wenden ein internes Qualitätssicherungssystem an, das gelungenes Lernen, reibungslose Abläufe und eine effiziente Verknüpfung mit dem Bedarf des Arbeitsmarktes garantiert.
  • Weitere Fördermöglichkeiten durch Stipendien von Stiftungen




VIA im TV und anderen Medien

Sendung im Bayerischen Fernsehen (BR) April 2013 im Magazin kontrovers siehe www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/130403-kontrovers-aerzte100.html

Sendung mit VIA-Institut  im ZDF im Magazin Frontal 21,
(Februar 2011, steht beim ZDF nicht mehr online zur Verfügung; kann bei uns angesehen werden)

Sendung mit VIA-Institut im ZDF im Magazin zdf-reporter (Oktober 2010 - steht nicht mehr online zur Verfügung; kann bei uns angesehen werden)

Sendung in der ARD im Magazin Fakt über sprachliche Herausforderungen für immigr. Ärzte (nicht mehr online, kann bei uns angesehen werden).

Beitrag im Hessischen Fernsehen (HR) in der Hessenschau - Nachrichten vom 22.5., 16.45 Uhr: Interview mit einem ärztlichen Praktikanten des 28. VIA-Lehrganges (nicht mehr online)

Artikel der letzten Jahre in verschiedenen deutschen Zeitungen und Zeitschriften (ZEIT, NN, Bayer. Ärzteblatt u.a.) stellen wir Interessierten gerne zur Verfügung. Ebenso gab es Sendungen im Bayerischen Fernsehen und im Rundfunk (Bayern 2 und 5 sowie Deutschlandfunk).

Das VIA-Institut ist seit 1995 Jahren auf dem Weg! Hier Bilder und ein kurzes Video des Festes in der Musikhochschule Nürnberg vom 21.11.2010 ansehen. 130 Gäste aus Ärzteschaft, Arbeitsverwaltung und Politik trafen sich zum Wiedersehen, hörten ein wunderbares Konzert, genossen ein internationales Buffet, blickten gemeinsam zurück und entwickelten Visionen für eine bessere künftige Ärzte-Integrations-Politik in Deutschland.

Wir beteiligen uns als Praxis-Ansprechpartner am Projekt „Sprachsensibilisierung in der Beruflichen Qualifizierung. Entwicklung und Erprobung von Fortbildungsmodulen für Lehrkräfte“ der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung -IQ“ und unterstützen die Universitäten Bielefeld, Leipzig und Erlangen-Nürnberg im Arbeitspaket 1 dabei, Konzepte zu erarbeiten, mit denen sprachlichen Herausforderungen in der beruflichen Qualifizierung besser begegnet werden kann. Weitere Informationen zum Projekt unter http://www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/sprasibeq.html

http://www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/sprasibeq.html

 
 
© 2012 Via Institut für Bildung und Beruf e. K.